Wir haben Gäste am 19. Januar 2018

© Anush Hamzehian & Vittorio Mortarotti

Anush Hamzehian & Vittorio Mortarotti
EDEN
19.01. – 25.02.2018
-
Eröffnung: Freitag, 19. Januar 2018 ab 20 Uhr
Musik von Permablond

Das Künstlergespräch führt Richard Sporleder, Café Lehmitz

 

Eden. Für viele versinnbildlicht der biblische Begriff des Paradieses einen imaginierten Ort der Seligkeit, dessen man erst gewahr wurde, als man aus ihm für immer vertrieben wurde. Für Anush Hamzehian ist der Iran die unerreichbare Heimat, die er bei der Flucht seiner Eltern zur Zeit der Islamischen Revolution 1979 noch im Bauch der Mutter für immer verließ. Da ihm eine Einreise in das Land seiner Wurzeln verwehrt wird, entschied er sich, wenigstens so nah wie möglich an die Grenze des Irans heranzukommen. Zusammen mit dem italienischen Künstler Vittorio Mortarotti begab er sich für ihr Kunstprojekt in die Grenzstadt Agarak in Südarmenien. Dort befindet sich der einzige Grenzübergang zwischen beiden Ländern. Die Fotografien und audiovisuellen Arbeiten, die dort entstanden, sind eine subtile Reminiszenz an alle geflüchteten Menschen. Menschen, die nicht an dem Ort beheimatet sind, in dem sie leben.
Das Künstlerduo zeichnet ein intensives und sensibles Abbild der Bewohner, vermittelnt den Eindruck der Klaustrophobie und der Gewalt dieser Grenzstadt sowie der dort vorherrschenden Spannung und Unsicherheit im Transitbereich. Hier zeigen sich die Auswirkungen des Krieges und Exils auf das Einzelschicksal und die Gesellschaft: Menschen, die verbittert und enttäuscht von der Welt, untertauchen. Migranten, die den Iran auf der Suche nach Freiheit verlassen. Frauen, die in die Prostitution gezwungen werden. Russische Soldaten, die die armenische Grenze gegen den gefürchteten Nachbar verteidigen. Trucker, die iranisches Öl liefern. Einwohner, die den Ort noch nie in ihrem Leben verlassen haben und die Teenager, die von besseren Tagen träumen. Eden ist eine Metapher für alle Grenzen auf dieser Welt.

Anush Hamzehian und Vittorio Mortarotti zeigen im Fotoraum eine Mehrkanalprojektion und ihr Kunstbuch “Eden”.

hamzehianmortarotti.com
 

PERMABLOND

»Die Kölner Wave-Band Permablond sucht das musikalische Hier und Jetzt mit Blick auf ein Dort und Damals, verbindet innen mit außen und trachtet nach einem Dazwischen.«

permablond.de

 

ÖFFNUNGSZEITEN: Nach der Eröffnung, jeden Sonntag 114-18 Uhr sowie nach Vereinbarung | Finissage am 25.Februar 2018, 14-18 Uhr

 

Mit freundlicher Unterstützung von new talents

Foto: Rosanna D'Ortona *

Foto: Rosanna D’Ortona *

 

PAULA WINKLER, ZERO SOLARIS, CHRISTEL SCHULMEYER, SALONESK, AYMERIC FOUQUEZ, SAMUEL HORN,
BIRTE KAUFMANN, LUISE WEIDEHAAS, ANJA SCHLAMANN und PARCOURS:

Ein wunderbares und inspirierendes Jahr geht im Fotoraum Köln e.V. zu Ende. 2017 konnten wir 12 spannenden Künstlerinnen und Künstlern aus Fotografie und Musik eine 2017 Plattform bieten. Wir danken allen für ihre anregenden und intensiven Beiträge, allen Unterstützern für ihre Hilfe und unseren wunderbaren Gästen für ihr reges Interesse und die langjährige Treue. Wir wünschen frohe Festtage und ein gutes Neues Jahr voller Inspiration!

AUFRUF
Um Euch/Ihnen 2018 auch weiterhin ein vielfältiges und umfangreiches Programm im Fotoraum bieten zu können, brauchen wir Eure/Ihre Spende an den Fotoraum Köln e.V.: IBAN: DE37 4306 0967 4102 8173 00 · BIC: GENODEM1GLS
Für eine Spendenquittung geben SIe bitte ihren Namen und die Adresse an oder schicken eine Email an: info@fotoraum-koeln.de

*Das Motiv ist 2009 entstanden, als es die erten großen Erdbeben in der Nacht vom 6. auf den 7. April in den Abruzzen gab. Kurz darauf war Ostern und die ersten Erdbebenopfer, die ihre Wohnungen nicht mehr betreten konnten, wurden mit Reisebusen zu uns in die Küstenregion gebracht. Dort bewohnten sie die Hotels der Touristenstrände. Ostermontag wurde der Schutzpatron unseres Dorfes “San Vincenzo” mit einer Prozessio und einem Straßenfest (eine von drei Hauptstraßen) geehrt. Wir haben die umliegenden Hotels mit den Erdbebenopfern eingeladen. Das ganze Dorf hat Geschenke für die Kinder gesammelt. Es war ein schönes Fest mit Livemusik, Tanz und Ständen mit Leckereien, alten Bekannten und Unbekannten. Benvenuti – das war der Schriftzug am Eingang… Er hängt jedes Jahr dort. Doch seine Bedeutung und Leuchtkraft wechseln. Rosanna D’Ortona

AIC ON 2017

 

AIC ON 2017
Birte Kaufmann
Gjakmarrje – In the blood
06/10 – 07/10/2017

Der Fotoraum Köln e.V. lädt herzlich zu AIC ON ein und präsentiert die laufende Ausstellung von Birte Kaufmann.
Die Wochenendveranstaltung AIC ON ist ein jährliches Gemeinschaftsprojekt der Kölner Kunstinitiativen.

Eine Übersicht besonderer Events im Rahmen von AIC ON 2017 sowie eine Auflistung aller Ausstellungen, die an dem Wochenende zu den gemeinsamen Kernöffnungszeiten in den beteiligten Kunstinitiativen zu sehen sind, finden Sie hier. Das Grand Finale findet schließlich am Samstag, 07.10., ab 20 Uhr, in der WERFT 5statt. Welcome everybody!

Der aktuelle gedruckte AIC-Index 2017/2018 mit Übersichtskarte liegt in den beteiligten Räumen und an zentralen Orten aus oder kann hier heruntergeladen werden.

 

Wir haben Gäste am 23. Juni 2017

ENGLISH

Foto: Aymeric Fouquez

 

Aymeric Fouquez
NORD
23.06. – 30.07.2017
-
Eröffnung: Freitag, 23. Juni 2017 ab 20 Uhr
Live-Musik von Samuel Horn

Bilder der Eröffnung gibt es hier zu sehen!

„Und dann mit einem Mal war die Erinnerung da…“ (Marcel Proust)

Fußballspielen zwischen Gräbern, Picknick auf den Grabsteinen, die Sonntagmorgen bei der Oma: Der französische Künstler Aymeric Fouquez verband Bilder der unzähligen Kriegsfriedhöfe des Ersten Weltkriegs in seiner Heimat lange nicht mit der historischen Schwere dieser Orte. Für ihn sind sie untrennbar mit dem Glücksgefühl unbekümmerter Kindheitstage verflochten. Wie der Geschmack der Madeleine, dem in Lindenblütentee getunkten Gebäck, im berühmten Roman von Proust, führen ihn die Gräberfelder der nordfranzösischen Landschaft und belgischen Küste in das Reich der Erinnerungen. In der Welt des kleinen Aymeric gab es dort die vielen schönen Ausflüge mit der Großmutter zu den sorgfältig gepflegten Einfriedungen in der direkten Nachbarschaft. Friedhöfe, als friedliche und sichere Orte, gut um ein Kind stets im Auge behalten zu können. Orte, an denen man als Kind dem langgehegten Traum frönen konnte: Kicken wie Michel Platini, dem Meister des französischen Fußballs. Wo ginge das besser als auf feinem „englischen Rasen“?

In Frankreich ist der Erste Weltkrieg, „La Grande Guerre“, als Teil der Erinnerungskultur anhand unzähliger Denk- und Mahnmale immer präsent. Zahlreiche Friedhöfe erinnern an die vielen geopferten Menschenleben und prägen das Landschaftsbild bis heute.HIER mehr über die Serie lesen

 


Foto: Ingo Solms / theaterfotografie.koeln

 

Samuel Horn
Diesel und Fisch

diesel und fisch und nebenan wurde
ein stahlgerüst sandgestrahlt
wir hievten das hackfleisch und eistee an bord
und gingen auf große fahrt

samuel horn (g, voc)

 

ÖFFNUNGSZEITEN: Nach der Eröffnung, jeden Sonntag 16-18 Uhr sowie nach Vereinbarung | FINISSAGE: Sonntag, den 30. Juli 2017, 16-18 Uhr

 

 

Finissage Christel Schulmeyer

Christel Schulmeyer
Im Nahbereich
23/04 – 28/05/2017
-
Finissage: Sonntag, 28. Mai 2017 14-18 Uhr

Mehr lesen

Fotorecht in der Praxis

Ein Themenabend mit Rechtsanwalt Frederik Albrecht
-
Freitag, den 19. Mai 2017 · 19 Uhr

Fotorecht in der Praxis
Grundlegendes zu rechtlichen Themen rund um das Foto und den Fotografen.
Nach der Einführung in die Themen Persönlichkeitsrecht, Recht am Bild, Verbote und Erlaubnisse, Nutzungsrechten, Verträge und Hilfe bei Bilderklau, wird Herr Albrecht gern Fragen aus der Gruppe beantworten.
Es erwartet uns ein interessanter Abend!

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Verbindliche Anmeldung per Email bis zum 16.5.2017 an info@fotoraum-koeln.de
Eintritt / Unkostenbeitrag (inkl. Getränke und kleine Snacks): 10 €
Termin: 19. Mai 2017
Beginn: 19 Uhr
Ort: Fotoraum Köln e.V., Herderstr. 88, 50935 Köln

Rechtsanwalt Frederik Albrecht begleitet Mandanten in den Bereichen Urheberrecht, Markenrecht, Gewerblicher Rechtsschutz,  Äußerungsrecht und Presserecht, IT-Recht sowie Bankrecht.
http://albrechtanwaelte.de/rechtsanwalt-frederik-albrecht