Bernadette Jansen

bernadette[at]fotoraum-koeln.de

be befasst sich in ihrer künstlerischen Arbeit in erster LInie mit Landschaftsfotografie als Ausdruck seelischer Verfassungen, die in der Wahl der Motive ihre Entsprechung finden gemäß des Hegelwortes: „Das Innere scheint im Äußeren und gibt durch dasselbe sich zu erkennen, in dem das Äußere von sich hinweg auf das Innere hinweist.“ Daneben spürt sie in eigenen Fotoserien skurrile Situationen auf, die sich “en passant” im Alltag ergeben, und verweist darin auf poetische Deutungsebenen scheinbar alltäglicher Phänomene.